Haus der Astronomie Haus der Astronomie

MPIA-Campus, Königstuhl 17, 69117 Heidelberg

Wenn wir von der Weltraumfahrt sprechen, haben wir gewöhnlich den Blick von der Erde weg in die Tiefen des Alls gerichtet. Es lohnt sich jedoch, zurück auf die Erde zu schauen. Seit nun 60 Jahren fliegt der Mensch ins All, und fast genauso lange nutzen wir künstliche Satelliten, um die Erde zu erforschen. Der Vortrag blickt zunächst kurz zurück in die Geschichte der Fernerkundung, also der Erforschung der Erde vom Weltall aus. Danach werden Erdbeobachtungsprogramme wie Copernicus vorgestellt, die aktuell wichtige Messungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel durchführen. Die Daten sind von unschätzbarem Wert, um die momentane Situation zu erfassen. Wir werden lernen, was Satellitendaten leisten und wie sie uns helfen können, den Klimawandel und andere Herausforderungen zu meistern. Wir bekommen ein Gespür dafür, wie zerbrechlich der scheinbar naturgegeben lebensfreundliche Planet Erde ist.
Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise inkl. 10% VVKgebühr und 1.00 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

5.00 €

  €