Haus der Astronomie Haus der Astronomie

MPIA-Campus, Königstuhl 17, 69117 Heidelberg

Vor 4,6 Milliarden Jahren bildete sich unser Sonnensystem aus einer kosmischen Gas- und Staubwolke. Außer den Planeten und deren Monden entstand zwischen der Mars- und Jupiter-Bahn der Asteroidengürtel. Diese Kleinplaneten sind die Hauptquelle von Meteoriten, die auch im Sonnensystem mit sehr hoher Geschwindigkeit um die Sonne kreisen können und die Bahn anderer Himmelskörper schneiden und somit auf Kollisionskurs mit größeren Planeten geraten. Die Einschlagshäufigkeit lässt sich unter anderem aus der Bestimmung der Alter der auf der Erde vorhandenen Meteoriteneinschlagkrater (heute ca. 190 bekannte) abschätzen. Damit lassen sich dann Ereignisse in der Erdvergangenheit erklären und Wahrscheinlichkeiten für zukünftige Ereignisse berechnen. Dies ist von großer Bedeutung, da Meteoriteneinschläge lokale bis globale Auswirkungen auf die Flora und Fauna haben. Dabei ist die Größe und Art des einschlagenden Meteoriten entscheidend. Winfried Schwarz ist am Institut für Geowissenschaften der Universität Heidelberg tätig. Seine Hauptforschungsrichtung liegt bei der Datierung von Meteoriteneinschlagkratern und Meteoriten.
Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise inkl. 10% VVKgebühr und 1.00 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

5.00 €

  €