Für diese Veranstaltung ist kein Internetverkauf möglich

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Theater Moller Haus, Sandstr. 10, 64283 Darmstadt

Aufmacher
Bist du Pirat?
Das wird Kadir von seinen Mitschülern gefragt, wenn er erzählt, dass er aus Somalia kommt.
Wie kam es dazu, dass jemand wie er Pirat wird?
War es Abenteuerlust, Hoffnungslosigkeit, Sehnsucht oder weil im Meer Somalias keine Fische mehr schwimmen?
Es war Alles!
Und plötzlich steht er vor Gericht und muss sich erklären.
Der Einfachheit halber spricht er Deutsch, weil es scheinbar doch alles einfacher macht.

Scheinbar!...

Denn die Frage ist, verstehen wir wovon er spricht, auch wenn er Deutsch spricht?
Gibt es einen Weg von seiner Wirklichkeit zu unserer Wirklichkeit und umgekehrt?

Tatsächlich haben 2010 somalische Piraten den Hamburger Frachter "Taipan" 530 Seemeilen vor der Küste Somalias beschossen und gekapert. 2012 wurden sie vom Hamburger Landgericht wegen Piraterie verurteilt. Doch, woher nehmen wir im reichen, immer noch vom Kolonialismus geprägten Europa das Recht über diese Somalier zu urteilen? Mit welchen Blicken begegnen wir Menschen, die aus einer ganz anderen Kultur stammen?
Das fragt sich auch Wolfram Lotz in seinem Hörspiel "die lächerliche Finsternis". Aus diesem stammt die fiktive Verteidigungsrede eines somalischen Piraten, welche im Zentrum unseres Stücks steht.
Die Rede ist voller Widersprüchlichkeiten. Sie ist ungereimt und doppelbödig, mal ironisch, mal grotesk, mal poetisch. Sie entlarvt unseren voyeuristischen Blick auf die Krisenregionen der 3. Welt. Verdutzt und schockiert erkennen wir die kolonialistischen Strukturen in unserem "weißen" Denken.
"Was soll man denn tun in dieser verdammten Welt? " ist ein kurzes, knackiges Jugendtheaterstück mit dokumentarischen Texten, Musik, Video und "Action".

Konzept &Regie: Angelina Dalinger, Ingrid Pickel, Kai Schuber-Seel
Spiel: Angelina Dalinger, Ingrid Pickel

ca. 50 Min., ab 14 Jahren
Gruppenermässigung für vorreservierte Gruppen ab 10 Personen 7,50 Euro