Das Internationale Theater

Hanauer Landstr. 5-7, 60314 Franfkurt/Main

Aufmacher
"Leben wie ein Baum einzeln und frei und geschwisterlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Durch diesen Vers ist Nazim Hikmet in Deutschland bekannt geworden. Der Begründer der modernen türkischen Lyrik und einer der bedeutendsten Dichter der türkischen Literatur wird von Cüneyt Sezer verkörpert. Er wird von Tülay Yongaci mit ihrem (lyrischer Mezzosopran) begleitet, denn Hikmets Texte lassen sich auch in zahlreichen Liedern wiederfinden. Am Klavier: Deniz Köseoglu.
Mehr Informationen
Der große türkische Dichter Nazim Hikmet Ran, geboren 1902 in Tessaloniki, gestorben 1963 in Moskau, ist einer der Augenzeugen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er hat sich in seiner Kunst mit den Geschehnissen seiner Zeit auseinandergesetzt: Die beiden Weltkriege, der Zerfall der Imperien, politische und soziale Revolutionen, Massenverelendungen, Bildung neuer Gesellschaftsformen sowie künstlerisch wissenschaftliche Entwicklungen. Durch seine Lyrik finden wir einen Zugang zu seiner inneren Welt. Sie setzt sich mit vielen großen Themen seiner Zeit und deren Auswirkungen auseinander. Sein grenzenloser Geist ließ ihn in verschiedenen Disziplinen neue Ausdrucksformen erproben. Er war Dramatiker, Maler, Journalist, Dichter, Drehbuchautor, Romancier und Kritiker.
Die Inszenierung ist eine romantische Exkursion. Sie lässt uns in Hikmets Lyrik und Melodien eintauchen und vermittelt das Gefühl, ein Teil von ungeheurer Utopie zu sein.

Künstler: Cüneyt Sezer,Tülay Yongaci (voc), Deniz Köseoglu (p)
Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise inkl. 10% VVKgebühr und 1.00 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse
Ermäßigung(en) möglich


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

21.90 €

22.00 €
Preiskategorie 2:

18.60 €

19.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)