Haus der Astronomie Haus der Astronomie

MPIA-Campus, Königstuhl 17, 69117 Heidelberg

Haus der Astronomie, Königstuhl 17, 69117 Heidelberg

Die Frage, wie Planeten entstehen, beschäftigt Astronomen schon seit Jahrhunderten. In den letzten 20 Jahren haben die Entdeckungen von Exoplaneten viele neue Erkenntnisse gebracht. Doch der Prozess der Planetenentstehung ist noch immer nicht ganz entschlüsselt.
In den letzten 4 Jahren ist es aber möglich geworden, die Geburtsstätten der Planeten (die sogenannten "protoplanetaren Scheiben") mit hoher räumlichen Auflösung abzubilden. Was man dabei sieht ist etwas ganz anderes als man sich bisher vorgestellt hat. Statt einer ruhigen, homogenen und staubigen Gasscheibe sehen wir Ringe, Spiralen, Wirbel und "Warps".
Was sagen diese Strukturen über die Entstehung von Planeten aus?
Das ist das zentrale Thema über das in diesem Vortrag berichtet wird.

Prof. Cornelius Dullemond ist derzeitiger geschäftsführender Direktor des Zentrums für Astronomie der Universität Heidelberg und arbeitet am Institut für Theoretische Astrophysik. Sein Arbeitsgebiet umfasse die Entstehung von Planeten und Exoplaneten in protoplanetaren Scheiben und die Bildung kleiner Körper (Asteroiden und Kometen) im Sonnensystem.

Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise inkl. 10% VVKgebühr und 1.00 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

5.00 €

  €