Das Internationale Theater

Hanauer Landstr. 5-7, 60314 Frankfurt/Main

Aufmacher
Cuarteto Rotterdam lässt die Blütezeit des Tangos und den "Klassiker" Astor Piazzolla wieder aufleben. "Eine Sternstunde des Tango" urteilt ´die Leipziger Volkszeitung, zu Recht, denn dieses Quartett gilt als eines der besten europäischen Tango-Ensembles
Mehr Informationen
Tango, das ist Leidenschaft, Virtuosität und Kraft! Cuarteto Rotterdam erkundet die 100-jährige Tangogeschichte dieser facettenreichen Musikrichtung. Die klassische Formation mit Bandoneón, Violine, Piano und Kontrabass verspricht ein Klangerlebnis zwischen Tradition und Moderne. Auf der Suche nach dem Tango des 21. Jahrhunderts reicht ihr Repertoire vom goldenen Zeitalter des Tangos der 40er Jahre über Astor Piazzollas "Tango Nuevo" hin zu zeitgenössischen Kompositionen.
Ihre Konzerttätigkeit führte Cuarteto Rotterdam von Paris, Istanbul, Zürich und Amsterdam bis nach Buenos Aires. Sie begeistern dabei gleichermaßen Konzert-Publikum wie Tangotänzer und erhielten 2011 beim Internationalen Akkordeonwettbewerb Klingenthal den 1. Preis. Gegründet wurde das Quartett 2004 in Rotterdam an der Academy for World Music.

Künstler: Michael Dolak (Bandoneón), Susanne Cordula Welsch (vl, Moderation), Judy Ruks (p), Anna-Maria Huhn (kb)

Es stehen keine freien Plätze mehr zur Verfügung. Karten sind möglicherweise noch an der Abendkasse erhältlich.

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)