Das Internationale Theater

Hanauer Landstr. 5-7, 60314 Frankfurt/Main

Aufmacher
Die renommierte litauische Pianistin Guoda Gedvilait? spielt neben Werken von Wieck, Chopin und Thalberg eines der schwersten Stücke der Klavierliteratur: die Hexméron Variationen "...ein wunderbares musikalisches Selbstbewußtsein, eine Art Selbstvergessenheit..." (FR).
Mehr Informationen
Ein "Hexaméron" ist eine Geschichte, die an sechs Tagen erzählt wird. Das vorliegende "Hexaméron" benötigt zwar nur einen Abend, jedoch sind das Besondere daran die sechs großen romantischen Komponisten, die es erdachten: Franz Liszt, Johann Peter Pixis, Henri Herz, Frédéric Chopin, Sigismund Thalberg und Carl Czerny. Sie alle schrieben eine Variation über den Marsch aus der Oper "Die Puritaner" von Vincenzo Bellini (1801-1835).
Im ersten Teil des Programms hören Sie Clara Wieck (Caprice à la Boléro aus Quatre Pièces Caractéristiques Op. 5 und Polonaise aus Soirées musicales Op. 6), Frédéric Chopin (Drei Walzer Op. 34, 3 Valses brillantes Op. 34 und Polonaise "Heroique" Op. 53) und Sigismund Thalberg (Aria "Casta Diva" aus Bellini's Oper "Norma" und Fantasie über Themen der Oper "Traviata" von Verdi Op. 78).

Die Pianistin Guoda Gedvilait? präsentiert mit ihrem Programm, eines der schwersten Stücke in der Klavierliteratur - die "Hexaméron Variationen". Mühelose Virtuosität und grenzenlose Emotionalität verspricht sie ihrem Publikum mit den sorgfältig ausgesuchten Stücken von Clara Wieck, Frédéric Chopin und Sigismund Thalberg. Die mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe ist eine der renommiertesten Musikerinnen ihres Heimatlandes Litauen. Seit über zwanzig Jahren lebt sie in Frankfurt und pflegt die künstlerische Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern. Jenseits ihrer großen Erfolge als Pianistin im klassischen Konzertbetrieb ist sie ständig auf der Suche nach spannenden neuen Formen der Präsentation und Vermittlung von Musik.

Presse: "...erstaunliche künstlerische Reife, große technische Sicherheit, ausgeprägtes Stilempfinden..." (FAZ)
"...ein wunderbares musikalisches Selbstbewußtsein , eine Art Selbstvergessenheit..." (FR)
Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise inkl. 10% VVKgebühr und 1.00 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse
Ermäßigung(en) möglich


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

23.00 €

23.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)