Haus der Astronomie Haus der Astronomie

MPIA-Campus, Königstuhl 17, 69117 Heidelberg

Haus der Astronomie, Königstuhl 17, 69117 Heidelberg

In vermutlich jedem Zentrum einer größeren Galaxie befindet sich mindestens ein extrem massereiches Schwarzes Loch – darüber sind sich die Astronomen einig. Die Massen dieser bemerkenswerten Schwerkraftfallen variieren zwischen etwa einer Million und zehn Milliarden Sonnenmassen. Die Schwarzen Löcher können ""schlummern"", wie im Zentrum unserer Milchstraße; oder sie können durch Verschlingen von Materie zu hellen, aktiven Galaxienkernen wie den Quasaren werden. Aktuell sind die Forscher brennend daran interessiert, wann und wie es in der Entwicklung einer Galaxie zur Ausbildung des zentralen, massereichen Schwarzen Loches kommt. Wie können Astronomen Schwarze Löcher wiegen? Und wie kommt es zu der engen beobachteten Beziehung zwischen zentralem Schwarzen Loch und der umgebenden Galaxie? Diese und andere Fragen sollen in dem Vortrag beantwortet werden.
Seit 2014 leitet Nadine Neumayer eine Max-Planck Forschungsgruppe am Max-Planck Institut für Astronomie in Heidelberg mit der sie den Aufbau und die Entwicklung von Galaxienzentren untersucht, und der Frage nachgeht, wie schwarze Löcher ins Zentrum von Galaxien gelangen.
Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise inkl. 10% VVKgebühr und 1.00 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

5.00 €

  €