Bessunger Knabenschule

Ludwigshöhstraße 42, 64285 Darmstadt

Aufmacher





Jazz gegen Apartheid
 
- zum 30. Todestag Johnny Dyanis
 
[Bild1:::links]
 
„Jazz gegen Apartheid“ wurde 1986 mit dem Exilmusiker Johnny Mbizo Dyani in Frankfurt geschaffen. Die Musik des vor 30 Jahren verstorbenen Komponisten, Bandleaders, Bassisten ist grandiose Kunst, zugleich Geschichte des leidenschaftlichen Kampfes gegen Apartheid, Biographie eines Lebens im Exil und lückenlose Dokumentation aus 25 Jahren Exilgeschichte.
Frankfurt war Ort der Anti-Apartheid-Bewegung: Früchteboykott, Menschenteppiche vor Großbanken, Kirchentag gegen Apartheid – überragt von der Entstehung des Projektes Jazz gegen Apartheid und seither mit Frankfurt verbunden.
Jazz gegen Apartheid versammelt heute Musiker-Persönlichkeiten, die vom genialischen Elan und der Phantasie dieser Musik aus dem Exil begeistert sind, die unvergessen bleiben muß.
 
Die hochkarätige Besetzung:
Claude Deppa (tp), Allen Jacobson (tb), Tobias Delius (ts), Daniel Guggenheim (ts), John Edwards (b), Christopher Dell (vib), Makaya Ntshoko (dr), Janusz Maria Stefanski (dr)
 
Konzert in Kooperation mit Kultur im Ghetto e.V., Frankfurt
 
 



Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise inkl. 10% VVKgebühr und 0 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse
Ermäßigung(en) möglich


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1: 16.50 € 0.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)