Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise inkl. 10% VVKgebühr und 1.00 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse

Tickets gibt es hier: ukulele.de

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Preiskategorie 1:

27.50 €

28.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Stadthalle Groß-Umstadt, Am Darmstädter Schloss 6, 64823 Groß-Umstadt

Aufmacher
Hula
Sprache: Deutsch


"Hula is a healing art" - Hula ist mehr als nur ein Tanz. Der Hawaiianische Hula-Tanz ist bewegend, rhythmisch, klangvoll, und er spricht uns auf vielen Ebenen an.
Es ist nicht nur eine erzählende, ausdrucksstarke Bewegungsform, sondern bringt uns auch auf archetypische Weise mit den Elementen der Erde und des Kosmos in Einklang.
Hawaii zählt zu einer der ältesten Hochkulturen; Hula kann man als visuellen Ausdruck dieses alten Wissens ansehen. Diesen Hula nennt man Kahiko (traditioneller, ursprünglicher Tanz).
Obwohl der Kahiko fast ein ganzes Jahrhundert lang verboten war zu den Zeiten der Missionierung und der Besiedelung Hawaiis, überlebte er im Untergrund.
Es ist einem der bedeutendsten Könige Hawaiis, King David Kal?kaua, zu verdanken, dass mit seinem politischen Geschick, seiner Liebe zur Musik, zur Kunst und vor allen Dingen, zu seinem Land, der Hula Ende des 18. Jahrhunderts in einer neuen "gesellschaftsfähigen" Form entstanden ist - dem Hula Auana (was "modern" bedeutet).
In diesem Hula-Workshop können Sie die Grundformen des alten Kahiko-Tanzes erfahren mit Begleitung auf der Trommel (Ipu Heke), sowie den modernen Auana-Hula kennenlernen, der mit der 'Ukulele begleitet wird.
'Aikane Alapa'i, Hula-Master, Sänger und 'Ukulele-Spieler aus Kaua'i und Kerstin Mokihana Schramm, seit 10 Jahren Hula-Tänzerin und Schülerin von Puna Kalama Dawson (Kaua'i), werden diesen Workshop leiten, in dem getanzt, gesungen und auch musiziert werden wird. Aloha!



Das Ukulele-Weekend ist keine kommerzielle Veranstaltung. Alle Mitarbeiter der RISA Musical Instruments GmbH arbeiten an diesem Projekt ehrenamtlich. Eventuelle finanzielle Überschüsse gehen zu 100% an unser Katastropenvorsorgeprojekt.