Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Stehplatz:

35.35 €

0.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Open-Air, Zitadelle Mainz, Zitadellenweg, 55116 Mainz

Aufmacher
Na da hat ja mal wieder jemand ordentlich seine Hausaufgaben erledigt. Wie kaum eine andere deutsche Band verstehen es die Wahlberliner JENNIFER ROSTOCK mit dem nötigen Wortwitz Dinge auf den Punkt zu bringen, die dann aber auch sitzen! Unmissverständlich und unwiderruflich. Und das ist gut so. Dazu passt ihr unverkennbarer, rotziger elektronisch beeinflusster Pop-Rock, der einem kaum Zeit zum Durchatmen lässt. Es sei denn, die Fans werden mit Gänsehautnummern wie „Schlaflos“ in eine kurze Pause geschickt. Und danach wieder Vollgas. Klar, wenn man so unter Strom steht wie Ausnahmefrontfrau Jennifer Weist. Wer sie einmal erlebt hat weiß, worum es geht. Mit unfassbarer Energie nimmt sie zusammen mit ihrer Band das Publikum mit auf eine Rock’n’Roll-Achterbahn und ständig hat man das Gefühl, nach der nächsten Kurve geradeaus zu fliegen.
Mehr Informationen
Na da hat ja mal wieder jemand ordentlich seine Hausaufgaben erledigt. Wie kaum eine andere deutsche Band verstehen es die Wahlberliner JENNIFER ROSTOCK mit dem nötigen Wortwitz Dinge auf den Punkt zu bringen, die dann aber auch sitzen! Unmissverständlich und unwiderruflich. Und das ist gut so. Dazu passt ihr unverkennbarer, rotziger elektronisch beeinflusster Pop-Rock, der einem kaum Zeit zum Durchatmen lässt. Es sei denn, die Fans werden mit Gänsehautnummern wie „Schlaflos“ in eine kurze Pause geschickt. Und danach wieder Vollgas. Klar, wenn man so unter Strom steht wie Ausnahmefrontfrau Jennifer Weist. Wer sie einmal erlebt hat weiß, worum es geht. Mit unfassbarer Energie nimmt sie zusammen mit ihrer Band das Publikum mit auf eine Rock’n’Roll-Achterbahn und ständig hat man das Gefühl, nach der nächsten Kurve geradeaus zu fliegen. Normalerweise gilt da Anschnallpflicht. Gibt es zum Glück nicht. Egal ob Festivals wie Hurricane, Southside, Taubertal, Deichbrand, Rocco del Schlacco, Eschwege oder das Helene Beach um nur eine kleiner Auswahl zu nennen, sie alle wollen auf die von den Fans sehnsüchtig erwarteten Auftritte von den „ROSTOCK’S“ nicht verzichten. Und dass die Truppe nicht nur auf Festivals ein Highlight ist, beweisen auch die größtenteils ausverkauften Tourneen der Band, denn der eingeschlagene Weg der letzten Jahre wird konsequent weiter bestritten: Mehr Härte, mehr Experimente! Keinesfalls radiotauglich, dafür umso mehr auf live gebürstet. JENNIFER ROSTOCK und ihr Publikum wissen, wo ihre Songs hingehören: In den Moshpit - und "wenn der Wodka zweimal klingelt" dann singt Jennifer Weist erst mit Recht „es war nicht alles schlecht“.