Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Aufmacher




20 Jahre Deutsch-Polnischer Verein DIE BRÜCKE
Margaux und die Banditen sind Grenzgänger zwischen Weltmusik, Chanson und Jazz, Theater und Literatur. Die Kölner Band ist in internationaler Besetzung seit bald 20 Jahren auf deutschen und polnischen Bühnen unterwegs. Die aus Polen stammende Sängerin und Schauspielerin Margaux Kier ist Gründerin des Ensembles; ihre langjährigen Weggefährten haben ihre Wurzeln in Tschechien, Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, und ebenfalls in Polen.
Euphoria - ist eine Tour de Force durch das alte und neue Europa. Tradition trifft Moderne – neben Bearbeitungen volksmusikalischer Themen bilden Originalkompositionen und eigene Texte den musikalischen Kosmos von Euphoria: ein Kaleidoskop traumverlorener Weltmusik. Ob federnder Fusion-Jazz, französischer Chanson, polnischer Garage-Punk, deutscher Songwriter-Pop - die Freiheit des Jazz ermöglicht die globale Übersetzung der poetischen Texte. Dabei werden die oft mehrsprachigen Songs - insgesamt in acht Sprachen – auch mal selbst zur musikalischen Form. Die BANDiten tanzen leichtfüßig zwischen den Genres und entfalten mit nie versiegender Lust am Experimentieren die gesamte Bandbreite virtuoser Expressivität.
Henning Brand: piano, perc, vibraphone | Stefan Rey: bass | Margaux Kier: voc, akkordeon | Frank Wingold: guit | Radek Stawarz: viol
Dies ist das Konzert zum 20jährigen Bestehen des Deutsch-Polnischen Vereins „Die Brücke“, der sich seit 1999 im Bereich Bildung und Kulturförderung für Kinder- Jugendliche engagiert und seitdem zu den regelmäßigen Nutzern der Bessunger Knabenschule zählt.
Das „Brücken-Ticket“ für zwei kostet an der Abendkasse 20,00 €.