Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Sitzplatz:

28.90 €

0.00 €
Sitzplatz:

24.50 €

0.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Frankfurter Hof, Augustinerstr. 55, 55116 Mainz

Aufmacher
DOMENICO SCARLATTI SONATE D-MOLL K. 9; SONATE D-DUR K. 96
ISAAC ALBÉNIZ »IBERIA«, HEFT 1
OLIVIER MESSIAEN NR. 11, 13 UND 15 AUS »VINGT REGARDS SUR
L’ENFANT-JÉSUS«
MICHEL PETROSSIAN »LA LUTTE ARDENTE DU VERT ET DE L‘OR«
FRANZ SCHUBERT SONATE A-DUR D 664
FRANZ LISZT »RHAPSODIE ESPAGNOLE«
Mehr Informationen
Der Concours Géza Anda in Zürich gilt als einer der weltweit anspruchsvollsten Klavierwettbewerbe. Hier ging 2015 der amerikanische Pianist Andrew Tyson souverän als Sieger hervor und gewann nicht nur den ersten Preis, sondern auch den Mozart-Preis der Jury und den Publikumspreis. Dieser Dreifach-Erfolg ermöglichte ihm viele Auftritte auf den großen Konzertpodien Europas und Nordamerikas sowie bei Festivals wie dem Lucerne Piano Festival und dem Beethoven Festival in Bonn.

Seine Ausbildung erhielt der 1986 in North Carolina geborene Andrew Tyson zunächst am Curtis Institute in Philadelphia; später wechselte er an die Juilliard School. Unmittelbar nach dem Studium machte er durch Erfolge bei weiteren renommierten Wettbewerben auf sich aufmerksam, darunter u.a. Gina Bachauer Piano Competition und Leeds International Piano Competition.

Die Juroren und Fachkritiker loben einmütig Tysons klaren Anschlag und die Tiefe seines Ausdrucks – Qualitäten, die er in einem sehr umfangreichen Repertoire unter Beweis stellt. Sein Mainzer Programm und zwei Solo-CDs zeigen die Bandbreite seines pianistischen Könnens: die 2014 erschienene Einspielung der Préludes von Frédéric Chopin und eine neue Aufnahme aus dem Jahr 2017 mit Werken von Maurice Ravel und Alexander Skrjabin.