Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Sitzplatz:

59.90 €

0.00 €
Sitzplatz:

54.90 €

0.00 €
Sitzplatz:

43.90 €

0.00 €
Sitzplatz:

37.90 €

0.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Rheingoldhalle, Rheinstraße 66, 55116 Mainz

Aufmacher
Nach den umjubelten 70 Konzerten der letztjährigen Jubiläumstour gab es 2017 ein spielfreies Jahr für Wolfgang Niedeckens BAP. Ein Zeitfenster, das der Kölner Songpoet dafür genutzt hat, in New Orleans mit amerikanischen Musikern, nach „Zosamme alt“ ein weiteres monothematisches Solo-Album aufzunehmen. (das Album "Reinrassije Strooßekööter DAS FAMILIENALBUM" ist am 27.10.2017 erschienen und auf Platz 2 in die deutschen Charts eingestiegen.)

2018 ist BAP zurück auf Deutschlands Bühnen! Eine der wichtigsten Bands dieses Landes wird wieder live zu erleben sein.
Fans und Musikkenner dürfen sich auf unverwechselbare kölsche Töne und Rockmusik auf höchstem Niveau freuen!

Mehr Informationen
Nach den umjubelten 70 Konzerten der letztjährigen Jubiläumstour gab es 2017 ein spielfreies Jahr für Wolfgang Niedeckens BAP. Ein Zeitfenster, das der Kölner Songpoet dafür genutzt hat, in New Orleans mit amerikanischen Musikern, nach „Zosamme alt“ ein weiteres monothematisches Solo-Album aufzunehmen. (das Album "Reinrassije Strooßekööter DAS FAMILIENALBUM" ist am 27.10.2017 erschienen und auf Platz 2 in die deutschen Charts eingestiegen.)

2018 ist BAP zurück auf Deutschlands Bühnen! Eine der wichtigsten Bands dieses Landes wird wieder live zu erleben sein.
Fans und Musikkenner dürfen sich auf unverwechselbare kölsche Töne und Rockmusik auf höchstem Niveau freuen!

„Meine Songs handeln immer von dem, was mir durch den Kopf geht“, erläutert Niedecken. „Und derzeit erscheinen bedrohliche Sachen am Horizont: Allein wenn man sich überlegt, wo überall schon Populisten die Macht übernommen haben und was uns vielleicht noch bevorsteht. Da muss man dagegenhalten – vor allem im Interesse unserer Kinder, die auch noch eine lebenswerte Welt vorfinden sollen.“

Geboten wird eine Zeitreise durch sein umfangreiches Repertoire, wo für jeden was dabei sein dürfte. Ein Klassiker nach dem anderen, mindestens drei Stunden lang!