Kulturzentrum Hofgut

Kirchstraße 24, 64354 Reinheim

Aufmacher
Für die zwölfjährige Conni (Emma Schweiger) geht die siebte Klasse leider ziemlich schlecht los: Weil ihre alte Schule geschlossen wird, muss sie auf eine neue wechseln. Das bedeutet eine ziemliche Umstellung und neue Kameraden wollen erst gewonnen werden. Das ist aber nichts im Vergleich dazu, dass sie ihren zugelaufenen und heißgeliebten Hund Frodo nicht behalten darf. Denn der kleine Vierbeiner heißt eigentlich Laurentius und gehört dem rücksichtslosen Schuldirektor Möller (Heino Ferch). Und der genießt nicht nur einen zweifelhaften Ruhm, weil er seinen Schülern das Leben zur Hölle macht, wo er nur kann - er ist auch noch ein ziemlich fieser Tierquäler. Für Conni und ihre Freunde ist klar, was sie jetzt zu tun haben: Sie müssen den armen Frodo aus den Fängen von Direktor Möller befreien und mit viel Mut und reichlich Erfindungsgeist stürzen sie sich in ein spannendes Abenteuer.
Ähnlich wie bei Harry Potter haben auch bei der deutschen Kinderbuchfigur Conni (nicht zu verwechseln mit der Pferdenärrin Conny mit Ypsilon!) die jungen Leserinnen und Leser die Chance, gemeinsam mit ihrer Heldin aufzuwachsen. 1993 erschien mit "Conni kommt in den Kindergarten" das erste Pixi-Buch mit der damals sehr jungen Heldin, in dem Grundschullehrerin Liane Schneider noch die Erlebnisse ihrer eigenen Tochter Cornelia schilderte. Mittlerweile gibt es mehrere Buchreihen, die jeweils ein spezielles Lesealter ansprechen, darunter "Conni & Co" für die "ab 10"-Jährigen. Ein ähnliches Publikum spricht nun auch der erste Conni-Kinofilm an, in dem es um Themen wie Tierliebe, (nicht sehr drastisches) Mobbing, Freundschaft und Zusammenhalt geht. Mit Franziska Buch ("Emil und die Detektive", "Bibi Blocksberg und das Geheimnis der blauen Eulen") führt bei "Conni & Co." eine echte Kinderfilmexpertin Regie: Das Ergebnis ist ein sympathischer, gar nicht blöder Kinderfilm, der auch die erwachsenen Begleitpersonen bei Laune hält - und nur dann kleinere Schwächen offenbart, wenn man ganz genau hinsieht.
D 2016, R.: Franziska Buch, D.: Emma Schweiger, Oskar Keymer, Ken Duken, 104 Min., ab 0 J.

Karten für 5,00 € gibt es grundsätzlich ab 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse.

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)