Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Sitzplatz:

37.70 €

0.00 €
Sitzplatz:

33.30 €

0.00 €
Sitzplatz:

28.90 €

0.00 €
Sitzplatz:

24.50 €

0.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Frankfurter Hof, Augustinerstr. 55, 55116 Mainz

Aufmacher
Aziza Mustafa Zadeh, Klavier und Stimme
Ralf Cetto, E-Bass
Simon Zimbardo, Drums und Percussion

Aziza Mustafa – Zadeh. Schon der Name ist wie Musik. Und wie bei kaum einer anderen Künstlerin verspürt man bei ihr, dass sie Musikalität pur ist. Wenn Aziza Mustafa – Zadeh am Klavier sitzt, explodiert die aserbaidschanische Schönheit förmlich, wie man es der zarten Person niemals zutrauen würde. Sie liebt und lebt ihre Musik. Wie von einer höheren Macht geführt, fegen ihre Finger über die Tastatur. Das kräftige Timbre ihrer Stimme, der lupenreine Wechsel der Töne sind einfach grandios, ihre Koordination zwischen Gesang und Klavierspiel ist immer wieder faszinierend und einzigartig.

Mehr Informationen
Aziza Mustafa Zadeh, Klavier und Stimme
Ralf Cetto, E-Bass
Simon Zimbardo, Drums und Percussion

Aziza Mustafa – Zadeh. Schon der Name ist wie Musik. Und wie bei kaum einer anderen Künstlerin verspürt man bei ihr, dass sie Musikalität pur ist. Wenn Aziza Mustafa – Zadeh am Klavier sitzt, explodiert die aserbaidschanische Schönheit förmlich, wie man es der zarten Person niemals zutrauen würde. Sie liebt und lebt ihre Musik. Wie von einer höheren Macht geführt, fegen ihre Finger über die Tastatur. Das kräftige Timbre ihrer Stimme, der lupenreine Wechsel der Töne sind einfach grandios, ihre Koordination zwischen Gesang und Klavierspiel ist immer wieder faszinierend und einzigartig.

Azizas virtuose Technik am Klavier wie auch ihre perfekt ausgebildete Stimme setzen ihr keine Grenzen, sie erlauben dem fabelhaften Feenwesen eine musikalische Welt- und Zeitreise ohnegleichen. Kaum eine Gattung, die bei ihr nicht aufblitzt, der Zitatenschatz scheint unerschöpflich. Wahnwitziger Scatgesang folgt sekundenschnell auf Opernarien oder traumhaft gehauchte Balladen. Spielerisch verbindet sie Jazz mit Klassik: Dave Brubeck steht neben Bach, Chopin und Verdi. Aziza Mustafa – Zadeh besitzt die Gabe, daraus einen dramaturgisch exzellent aufbereiteten Abend des Ungewöhnlichen zu gestalten, und sie selbst erscheint dabei so ungewöhnlich und unvergleichbar wie ihr Konzertprogramm.

Im Trio mit Ralf Cetto (b) und Simon Zimbardo (dr) entstehen Azizas Solokompositionen neu und vereinen sich mit den legendären Aufnahmen mit ihren Ensembles der 90er Jahre, die nicht nur die Jazzwelt aufhorchen ließen. Meisterwerke aus den CDs “Always”, Dance Of Fire”, “Inspiration” sowie “Contrasts I und Contrasts II” werden neu interpretiert. Aber auch bislang unveröffentlichte Kompositionen und Highlights des aktuellen Opera-Jazz-Programms erhalten in der Triofassung mit Schlagzeug und Bass eine frische, faszinierende Gestalt.