Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

bestuhlt, freie Platzwahl:

23.40 €

0.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Frankfurter Hof, Augustinerstr. 55, 55116 Mainz

Aufmacher
Klassik meets Jazz im Frankfurter Hof
Jazzpianist Vadim Nevelovskyi gastiert beim nächsten ClassicClash

"Pianistic power station", so nennt ihn die Presse: Jazzpianist Vadim Nevelovskyi vereint klassisches Formbewusstsein mit der Freiheit der Improvisation. Dass er nicht nur meisterhaft Klavier spielt, sondern auchhervorragend komponiert und arrangiert, zeigt er am Donnerstag, 28. März, 20 Uhr im Frankfurter Hof Mainz. Dort präsentiert der Ukrainersein aktuelles Album "GetUpandGo", das er mit seinem Trio im letzten Jahr aufgenommen hat. Mit dem Bassisten Don Loomis sowie dem Drummer Ronen Itzik bildet er ein eingespieltes Team. Schon beim ersten Ton zeigt sich die Leidenschaft, mit der die drei zu Werke gehen und lässt bereits erahnen, was einen erwartet: eine mitreißende Symbiose aus Jazz, klassischer Musizierhaltung und osteuropäischem Temperament.
Mehr Informationen
Klassik meets Jazz im Frankfurter Hof

Jazzpianist Vadim Nevelovskyi gastiert beim nächsten ClassicClash

"Pianistic power station", so nennt ihn die Presse: Jazzpianist Vadim Nevelovskyi vereint klassisches Formbewusstsein mit der Freiheit der Improvisation.Dass er nicht nur meisterhaft Klavier spielt, sondern auchhervorragend komponiert und arrangiert, zeigt er am Donnerstag, 28. März, 20 Uhr im Frankfurter Hof Mainz. Dort präsentiert der Ukrainersein aktuelles Album "GetUpandGo", das er mit seinem Trio im letzten Jahr aufgenommen hat. Mit dem Bassisten Don Loomis sowie dem Drummer Ronen Itzik bildet er ein eingespieltes Team. Schon beim ersten Ton zeigt sich die Leidenschaft, mit der die drei zu Werke gehen und lässt bereits erahnen, was einen erwartet: eine mitreißende Symbiose aus Jazz, klassischer Musizierhaltung und osteuropäischem Temperament. Ein waschechter "ClassicClash", präsentiert von SWR2 und Villa Musica.

1977 in Odessa geboren, zog Vadim Nevelovskyi mit 17 Jahrenals jüdischer Kontingentsflüchtling nach Deutschland - zunächst nach Unna, von dort aus nach Dortmund, wo er am Konservatorium seine klassische Musikausbildung begann. Alsbald zog es ihn in die USA, wo er in Washington Jazz studierte.Mehr als zehn Jahre tourt er in der Folge durch die USA, Europa und Asien, tritt mit Marcus Gilmore am Schlagzeug auf dem Newport Festival auf und spielt bei Jazz Festivals in Chicago und Detroit. Inzwischen unterrichtet er selbst an der Berklee School of Music in Boston.