Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Sitzplatz:

28.90 €

0.00 €
Sitzplatz:

24.50 €

0.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Frankfurter Hof, Augustinerstr. 55, 55116 Mainz

Aufmacher
Alexandre Tharaud zählt mit seinem eleganten Spiel und seinem weitgefächerten Repertoire zu den führenden Pianisten seiner Generation; weltweit begeistert er Kritiker und Publikum. Der 1968 in Paris geborene Künstler studierte am Pariser Konservatorium und errang 1989 den zweiten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD.

"Es gibt nie einen langweiligen Moment." (The Guardian)

Seitdem tritt er mit Solo-Programmen in den großen Konzertsälen Europas, Nord- und Südamerikas sowie Asiens auf. Zudem spielt er u.a. bei den BBC Proms, beim Edinburgh Festival, dem Festival Aix-en-Provence und dem Schleswig-Holstein Musik Festival. Außerdem arbeitet er mit führenden Orchestern und Dirigenten zusammen und ist ein leidenschaftlicher Kammermusiker, u.a. als Partner des Cellisten Jean-Guihen Queyras.
Mehr Informationen

Alexandre Tharaud

Alexandre Tharaud zählt mit seinem eleganten Spiel und seinem weitgefächerten Repertoire zu den führenden Pianisten seiner Generation; weltweit begeistert er Kritiker und Publikum. Der 1968 in Paris geborene Künstler studierte am Pariser Konservatorium und errang 1989 den zweiten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD.

"Es gibt nie einen langweiligen Moment." (The Guardian)

Seitdem tritt er mit Solo-Programmen in den großen Konzertsälen Europas, Nord- und Südamerikas sowie Asiens auf. Zudem spielt er u.a. bei den BBC Proms, beim Edinburgh Festival, dem Festival Aix-en-Provence und dem Schleswig-Holstein Musik Festival. Außerdem arbeitet er mit führenden Orchestern und Dirigenten zusammen und ist ein leidenschaftlicher Kammermusiker, u.a. als Partner des Cellisten Jean-Guihen Queyras.

Mit großer Begeisterung setzt sich Alexandre Tharaud für Neue Musik ein und ist Widmungsträger zahlreicher zeitgenössischer Kompositionen. Die umfangreiche Diskographie zeigt seine Vielseitigkeit und die Affinität zu sehr unterschiedlichen Musikstilen: Das Spektrum seiner CD-Aufnahmen reicht von Rameau und Bach über Mozart und Haydn bis hin zu Komponisten unserer Zeit. Zuletzt erschien 2018 eine Aufnahme der drei letzten Sonaten Ludwig van Beethovens. Nicht zuletzt ist Alexandre Tharaud auch als Buchautor und Herausgeber tätig.

Programm:

Jean-Baptiste Lully: "Marche pour la cérémonie des Turcs", bearbeitet von Alexandre Tharaud

François Couperin: "Pièces pour clavecin" (Auswahl)

Claude Debussy: "Hommage à Rameau" aus "Images", 1. Heft

Reynaldo Hahn: "Versailles" aus "Le Rossignol Eperdu"

Edward Grieg: "Aus Holbergs Zeit" op. 40 (Auswahl)

Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 31 As-Dur op. 110