Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Sitzplatz:

28.90 €

0.00 €
Sitzplatz:

24.50 €

0.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Frankfurter Hof, Augustinerstr. 55, 55116 Mainz

Aufmacher
Nareh Arghamanyan

Die in Armenien geborene Pianistin Nareh Arghamanyan wurde als Achtjährige an das Tschaikowsky-Konservatorium von Eriwan aufgenommen; 2002 wechselte sie, als jüngste aller zugelassenen Studierenden, an die Musikuniversität Wien. Später setzte sie ihre Ausbildung bei Arie Vardi an der Musikhochschule Hannover fort und wurde international bekannt, als sie 2008 die Montreal International Music Competition gewann und danach zu Solo-Recitals in den USA und Kanada eingeladen wurde.
"Ein weiterer potenzieller Superstar ist angekommen." (Musical America Magazine)
Mehr Informationen

Nareh Arghamanyan
SWR2 Internationale Pianisten

Die in Armenien geborene Pianistin Nareh Arghamanyan wurde als Achtjährige an das Tschaikowsky-Konservatorium von Eriwan aufgenommen; 2002 wechselte sie, als jüngste aller zugelassenen Studierenden, an die Musikuniversität Wien. Später setzte sie ihre Ausbildung bei Arie Vardi an der Musikhochschule Hannover fort und wurde international bekannt, als sie 2008 die Montreal International Music Competition gewann und danach zu Solo-Recitals in den USA und Kanada eingeladen wurde.

"Ein weiterer potenzieller Superstar ist angekommen." (Musical America Magazine)

In den vergangenen Jahren hat Nareh Arghamanyan mit zahlreichen renommierten Orchestern zusammengearbeitet: Sie war zu Gast beim City of Birmingham Symphony Orchestra, beim Tonhalle-Orchester Zürich, beim Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo und dem Sinfonieorchester des NDR, bei der Hong Kong Sinfonietta und dem Kyoto Symphony Orchestra. Darüber hinaus trat sie bei den Festivals in Marlboro, Tanglewood, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern auf.

2012 erschien ihre Debüt-CD mit Solo-Werken von Sergej Rachmaninow. Zuletzt veröffentlichte sie mit dem Münchener Kammerorchester die Ersteinspielung eines Klavierkonzerts von Franz Danzi.

Programm:

Johannes Brahms: Capriccio fis-Moll op. 76 Nr. 1; Sonate fis-Moll op. 2

Clara Schumann: Präludium und Fuge fis-Moll

Robert Schumann: Novelette fis-Moll op. 21 Nr. 8

Alexey Shor/NarehArghamanyan: Auswahl aus "Four seasons of Manhattan"

Peter Tschaikowsky: "Sommer" aus "Vier Jahreszeiten" op. 37

Alexander Glasunow: "Tableau IV - L'Automne" aus "Die Jahreszeiten" op. 67;

Igor Strawinsky/Guido Agosti: "Feuervogel"-Suite