Ein szenischer Liederabend

Staatstheater Darmstadt, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt

Neun Schauspielstudierende singen nicht nur ihre Lieblingslieder, sondern werden in einen unbekannten Raum gebeamt, in dem sie eine Nacht verbringen müssen. Wie vertreibt man sich die Angst? Wie kommt man dem anderen näher? Wie findet man den Schlüssel zur Freiheit? In diesem Zeitloch gestehen sie sich Sorgen, flüchten sich in Sehnsüchte, machen Liebesgeständnisse und retten sich in Träume. Dabei sind Lieder mehr als Worte - und so können sich ABBA, Bonhoeffer oder Torfrock im magnetischen Kraftfeld schwerelos begegnen.

Eine Kooperation zwischen dem Staatstheater Darmstadt, dem Staatstheater Mainz, der Hochschule für Musik undDarstellende Kunst Frankfurt (Ausbildungsbereich Schauspiel) sowie der Hessischen Theaterakademie

Musikalische Leitung Günter Lehr
Regie Jens Poth
Bühne und Kostüme Elena Herold
Dramaturgie Tiedtke Marion