Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise inkl. 10% VVKgebühr und 1.00 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

17.50 €

17.50 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Kulturzentrum Hofgut Reinheim, 64354 Reinheim, Kirchstraße 24

Aufmacher
von Henning Mankell

Wer fordert einen toten Mann zum Tango auf? Kommissar Stefan Lindman, der womöglich an einer Krebserkrankung leidet und eigentlich beurlaubt ist, steht vor einem Rätsel: Sein ehemaliger Kollege Herbert Molin ist ermordet worden und am Tatort werden blutige Fußspuren gefunden, die wie Tangoschritte aussehen. Diese Spur führt sie zu der Tanzlehrerin Elsa Berggren bei der Lindman bei einer illegalen Hausdurchsuchung eine SS-Uniform findet. Deshalb ist er auch nicht überrascht, als er in Molins Haus auf Unterlagen stößt, die seine Vergangenheit als SS-Mann offenbaren und die
Verbindung zu einer rechtsradikalen Verbindung namens „Für Schwedens Wohl“ beweisen.
Auf diese Verbindung ist auch der nach Argentinien ausgewanderte Jude Fernando Hereira gestoßen. Er will Rache für seinen ermordeten Vater. Auch Molins Tochter Veronika ist Teil der Verbindung „Für Schwedens Wohl“…
Ein Stück über die langen Schatten des Nationalsozialismus und neofaschistische Netzwerke im heutigen Europa. Aber auch ein Kammerspiel über die Frage nach der eigenen Endlichkeit. Spannend, aufklärend und auch unterhaltsam.
Die Inszenierung arbeitet mit medialen Elementen und ist auch für Jugendliche geeignet, um sie für politische Themen zu sensibilisieren.
Premiere voraussichtlich im Frühjahr 2018.
Inszenierung: Carola Moritz
Bühne und Design: Atelier Fantômas
Videos: Oana Roseanu
mit: Sören Messing, Christoph Stein, Myriam Tancredi
Eine Produktion von Compagnie en route