Ludwig Berger, Frieda Hebel, Kurt H. Wolff - drei jüdische Exilautoren und ihre Verbundenheit mit Darmstadt

Literaturhaus, Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt

Im Vortragssaal

Vorgestellt von Peter Benz und Horst Schäfer

Seit dem Frühjahr 2016 trägt die Elisabeth-Langgässer-Gesellschaft den Zusatz "und Gesellschaft zur Pflege und Verbreitung deutschsprachiger jüdischer Dichtung". Mit dieser Veranstaltung eröffnen wir eine kleine Vortragsreihe zu diesem Themenkreis, die 2017 fortgesetzt werden wird:

2. Februar - Gertrud Kolmar
2. März - Ilse Aichinger
6. April - Hilde Domin

- Spenden willkommen -

Veranstalter:
Elisabeth-Langgässer-Gesellschaft und Gesellschaft zur Pflege und Verbreitung deutschsprachiger jüdischer Dichtung e. V.
Ansprechpartner Erster Vorsitzender Karlheinz Müller

Kontakt: E-Mail: karlheinz.mueller@medianet-world.de
Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit e. V.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei