"Zukunft der Pflege: Was bringt die neue Gesetzgebung?"

Darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt

Der aktuelle BARMER GEK Pflegereport zeigt, dass bis 2060 geschätzt 4,52 Millionen Menschen gepflegt werden. Das sind 221.000 Menschen mehr, als bislang angenommen.

Das Politikfeld Pflege wird daher auch künftig mit großen Herausforderungen verbunden sein. Die Bundesregierung hat mit den Pflegestärkungsgesetzen (PSG I-III) weitreichende Reformen auf den Weg gebracht. Kernelement ist der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff, der ab dem 01.01.2017 umgesetzt wird und den Menschen mit seinen Ressourcen und Fähigkeiten in den Mittelpunkt rückt. Auch die Verantwortung der Kommunen in der Pflege wird künftig neu geordnet.

Was leisten diese Reformen für die Zukunft der Pflege und inwieweit können sie ihren Ansprüchen gerecht werden?

U.a. mit
· einem Grußwort von Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt

· fachlichen Vorträgen von Dr. Klaus Wingenfeld, Universität Bielefeld sowie Dr. Stephan Halbig, Geschäftsbereichsleitung Pflege, MDK Hessen

Ihre Anmeldung nimmt Frau Rike Hertwig,
e-mail: rike.hertwig@barmer-gek.de gern entgegen.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei