im Rahmen der Sonderausstellung "Dem Menschen zur Freude, dem Fürsten zum Ruhm"

Schlossmuseum Darmstadt, Residenzschloss - Marktplatz 15, 64283 Darmstadt

Aufmacher

Foto: Trinkschiff©Hessische_Hausstiftung


Vortrag
In aufwändiger Recherchearbeit ist dem Historiker Philipp Steinkamp gelungen, eine landgräfliche Kunstkammer nachzuweisen. Den Grundstein hatte Landgraf Ludwig VI. von Hessen-Darmstadt mit einer Sammlung technischer Instrumente gelegt. In den folgenden Generationen wurde dieser Bestand durch weitere Physikalische Instrumente und Kunstkammerobjekte aus Gold und Silber, Bernstein, Elfenbein und Porzellan erweitert. Das nach 1739 erstellte Nachlassinventar Landgraf Ernst Ludwigs von Hessen-Darmstadt ist die älteste erhaltene Quelle, die Aufschluss gibt über die Stückzahlen und den Wert der Sammlung. Nicht wenige der in diesem Inventarium beschriebenen Stücke haben sich bis heute in der Sammlung des Hauses Hessen und des Hessischen Landesmuseums erhalten. Darunter viel Schönes, Kurioses und Wertvolles, das bei diesem Vortrag vorgestellt werden wird.

Zur Ausstellung:
Sammellust am Hof der Darmstädter Landgrafen
Die Landgrafen von Hessen-Darmstadt haben die kulturelle Entwicklung der Stadt Darmstadt und des Landes Hessen maßgeblich geprägt. Ihr Wirken und ihre Bedeutung als Förderer von Kunst, Kultur und Wissenschaft sind der Ausgangspunkt für diese Ausstellung, bei der Kostbarkeiten der fürstlichen Kunstkammer - ausgewählte kunst- und kulturhistorische Werke vom Nautiluspokal bis hin zu Instrumenten des physikalischen Kabinetts - im Fokus stehen.

Öffnungszeiten:
Dienstags bis sonntags von 10 -17.00 Uhr, donnerstags bis 18.30 Uhr

Öffentliche Führungen werden jeden Sonntag um 15 Uhr angeboten:
Termine im September: 11./ 18. / 25.09.2016
Termine im Oktober: 02./09./16./23./30.10.2016
Termine im November: 06./13./20./27.11.2016
Finissage Dezember: 04.12.2016

Dauer der Ausstellung: 09.09 - 04.12.2016