Choreografie von Dorothée Munyaneza

Staatstheater Darmstadt, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt

Kammerspiele

Dorothée Munyaneza war zwölf Jahre alt, als Ruanda 1994 in Blut versank und sie nach Europa fliehen musste. Zwanzig Jahre nach diesem traumatischen Erlebnis blickt sie in die Vergangenheit.

In glücklichen Zeiten war "Samedi détente" eine samstägige Radiosendung, die fremde, internationale Musik nach Ruanda brachte. Es wurde dazu getanzt und gesungen, es wurden eigene Choreografien entwickelt, die dann montags in einer Competition auf dem Spielplatz zur Aufführung kamen. Ein echtes Ritual. 2014 erfand Dorothée Munyaneza ihr ganz eigenes "Samedi détente". So singt und tanzt sie mit elektrisierend körperlicher Präsenz, erzählt vom nackten Überlebenstrieb, aber auch von stillen Momenten des Glücks. Mit ihrer eindringlichen, poetischen und kraftvollen Stimme nimmt sie die Zuschauer mit von Europa nach Afrika, aus dem Gestern ins Heute.

Weitere Informationen und Vorverkauf unter Tel.: 06151-2811600 oder im Internet unter www.staatstheater-darmstadt.de