Ein Schauspiel von Heinrich von Kleist

Staatstheater Darmstadt, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt

Kammerspiele

Aufmacher

Foto: © Staatstheater Darmstadt


Staub, über allem liegt Staub. Er reibt sich an den Körpern, bohrt sich in Augen, Nasen und Münder der Soldaten. In Brandenburg herrscht Krieg und tausende Männer stehen auf dem Feld, um dem schwedischen Feind entgegen zu treten. Der Schlachtplan wird verkündet. Doch einer unter ihnen macht keine Anstalten, sich die Vorgaben zu notieren. Er scheint zu träumen, Zuckungen durchziehen in Wellen sein Gesicht. Es ist der Prinz von Homburg, der an die verstörenden Ereignisse der gestrigen Nacht denkt. Er wandelte im Mondschein und träumte von Kämpfen und Siegen. Als er erwachte, hielt er einen Damenhandschuh in den Händen. Wem mag er gehören? Beim Versuch, sich zu erinnern, schießt ihm jäh das Blut in die Ohren, und Worte um ihn herum schieben sich in weite Ferne.

Weitere Informationen und Karten unterTelefon 06151 - 28 11 600 oder im Internet unter www.staatstheater-darmstadt.de