Preise
VVK AK
VVK = Vorverkauf (Preise zzgl. 10% VVKgebühr und 1.00 € Systemgebühr)
AK = Abendkasse


Über den ztix Sicherheitsserver

Preiskategorie 1:

18.00 €

23.00 €
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Stadtkirche Darmstadt

Kirchstr. 11, 64283 Darmstadt

Aufmacher
Benedikt Jahnel (p)
Josh Ginsburg (b)
Jonas Burgwinkel (dr)

Mit „The Invariant“ bringt ECM im Januar 2017 das dritte Album des Benedikt Jahnel TRIOs heraus - und zeigt das Trio von einer neuen Seite: Brilliant virtuos die Klavierparts, der Bass wuchtig bis filigran, elektrisierend das pulsierende Schlagzeug - und dabei wirkt alles wie aus einem Guss und zu keinem Zeitpunkt auf Effekt aus.

Benedikt Jahnel (p) begann im Alter von zehn Jahren mit Klavierunterricht, besonders die Lust am Zusammenspiel mit Anderen brachte ihn schnell zur Improvisation und zum Jazz. Er wurde Mitglied im Landes- und BundesJazzOrchester und gründete bereits als Teenager die Gruppe bab.jazzconnection die heute unter dem Namen Max.bab bekannt ist. Er studierte Jazzpiano an der Universität der Künste in Berlin bei Hubert Nuß und David Friedman sowie am City College in New York bei John Patittucci, Garry Dial, Clarence Penn, Kenny Werner und Jean-Michel Pilc.
Benedikt macht vor allem mit der Musik seines Trio auf sich aufmerksam, als Sideman ist er unter anderem mit der Band Cyminology bekannt. Konzertreisen führten Benedikt in knapp 40 Länder. Es entstanden gemeinsame Konzerte und Projekte u. a. mit Phil Woods, Johannes Enders, Charlie Mariano, David Friedman, Frank Möbus, Wolfgang Muthspiel, Dave Liebman, John Abercrombie, Manfred Eicher, Clarence Penn, Dan Weiss und Steve Davis.
Seit 2012 erscheinen seine Trioprojekte beim Münchner Label ECM. Die letzte Platte „Equilibrium“ wurde von der internationalen Presse gefeiert.

Josh Ginsburg (b) In the past few years, Josh has been touring with bands led by Kurt Rosenwinkel, Greg Osby, Jeremy Pelt, George Colligan, Logan Richardson, Aruán Ortiz and Helen Sung (among others). As a first call New York musician he performed with countless influential players such as Tom Harrell, Mulgrew Miller, Mark Turner, Robert Glasper, Jeff "Tain" Watts, Gregory Hutchinson, Ambrose Akinmusire, and Aaron Parks.
Josh was born in Baltimore, Maryland, where he absorbed some of that city's musical roots. “I think there was a rhythmic intensity that I learned in Baltimore from the very beginning, as well as a deep love of the jazz tradition.“ Josh went on to study with jazz trailblazer Jackie McLean: ”From Mr. McLean I learned the value and beauty of melody and lyricism. But even more importantly through him, and through the many great musicians I have worked with over the years, I began to see what I value the most in all my musical experiences, the open-hearted spirit of a true improvisor."

Jonas Burgwinkel (dr) ist der herausragende Jazzschlagzeuger seiner Generation, für seine Spielweise international gefragt. Innovativ lässt er klassischen Jazz mit avantgardistischer Improvisation verschmelzen. Zahlreiche Auszeichnungen wie u.a. der »ECHO JAZZ 2012«, der SWR- und der WDR-Jazzpreis, der »BEST SOLOIST AWARD« auf dem North Sea Jazzfestival, sowie über 60 CDs und unzählige Radio- und Fernsehmitschnitte dokumentieren den Erfolg seines musikalischen Wirkens. Dieses geht weit über die nationalen Grenzen hinaus: Burgwinkel spielt weltweit, u.a. mit Jazzgrößen wie John Scofield, Chris Potter, Uri Caine, Dave Liebman, Lee Konitz oder John Taylor. Eine besonders intensive musikalische Zusammenarbeit besteht mit dem international präsenten Pablo Held Trio. Neben seiner Konzerttätigkeit engagiert sich Jonas Burgwinkel als Mitbegründer des Kölner Jazzkollektivs »KLAENG« als Konzertveranstalter, mit intensiver Netzwerkarbeit und eigenem Label. Im Jahr 2011 folgte Jonas Burgwinkel einer Berufung als Professor für Jazzschlagzeug an die Kölner Hochschule für Musik und Tanz.