(Europawochendende 2017)

Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein, Steinstraße 7, 64291 Darmstadt

40 Jahre Darmstadt - Wixhausen 1977 - 2017

Nach der Begrüßung und dem Startsignal durch die Jagdhornbläser führt der Weg über die Dianaburg und den Mörsbacher Grund zur Schlussrast am Liederkranzeck in Wixhausen. Dieser Stadtteil gehört seit 40 Jahren zu Darmstadt.

Auf dem Weg dorthin werden die Darmstädter Partnerstädte wie gewohnt allerlei Köstlichkeiten anbieten. Auch die Gruppe "Deutsch-Amerikanische Freundschaft" und der Darmstädter Schaustellerverband bereichern das kulinarische Angebot dieser Wanderung. Oberbürgermeister Jochen Partsch wird an der "Erlebnisallee" bei der Kalkofenschneise einen Baum pflanzen.

Bei der Schlussrast gibt es Eintopf, der von der Behinderteneinrichtung Aumühle zubereitet wird. Ab 14.30 Uhr fahren dann Pendelbusse zur Endhaltestelle der Straßenbahn in Arheilgen.

Karten für den Grenzgang sind ab 18. April 2017 zum Preis von 8 Euro für Erwachsene und 4 Euro für Jugendliche und Kinder im Bürgerinformationszentrum am Luisenplatz sowie bei den Bezirksverwaltungen Arheilgen, Eberstadt und Wixhausen erhältlich.

Mit der Grenzgangskarte erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos eine Tagesfahrkarte, die für Busse und Bahnen im gesamten Tarifgebiet 4000 (Innenstadt einschließlich aller Stadtteile sowie Erzhausen, Griesheim, Messel, Mühltal, Ober-Ramstadt, Pfungstadt, Roßdorf und Weiterstadt) gültig ist. Die Grenzgangskarte enthält je eine Wertmarke für das Essen und für ein Getränk bei der Schlussrast sowie für ein Glas, das am Start ausgegeben wird und das eigens für den Grenzgang und für das Internationale Bürgerfest entworfen wurde. Wie auch im Vorjahr werden Karten, die am Veranstaltungstag gekauft werden, einen Euro mehr kosten als im Vorverkauf.

Start und Ziel des Grenzgangs:
Um zum Startpunkt zu kommen, werden ab 10:15 Uhr am Luisenplatz
Straßenbahnen der Linie 4/5 nach Kranichstein (Endhaltestelle) eingesetzt. Ende des Grenzgangs: 15:00 Uhr.

Kontakt:
Büro des Oberbürgermeisters, Tel.: 06151 / 13-23 15 und 13-23 16
e-mail: repraesentationen@darmstadt.de