Graphische Sammlung Die Ordnung des Himmels. Planetengötter - Sternatlanten

Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Friedensplatz 1, 64283 Darmstadt

Aufmacher

Bild: Johann Elert Bode Sternenatlas Uranographia 1801 Tafel XV. Kupferstich


Heutige Astronomen können Milliarden Lichtjahre weit ins All blicken. Vor 500 Jahren - das Fernrohr war noch nicht erfunden - sah unser Bild vom Himmel ganz anders aus. Die Ausstellung der Graphischen Sammlung liefert anhand von druckgraphischen Werken Einblicke in die Vorstellungen vom Universum und das wachsende astronomische Wissen der Neuzeit.

Mit über 80 Exponaten zeigt die Ausstellung wie Raum und Zeit in der Vergangenheit künstlerisch interpretiert und mathematisch konstruiert wurden. Zur Visualisierung eines immer komplizierter werdenden Weltbildes entwickelte man die unterschiedlichsten Modelle. Sie erzählen von frühen inzwischen längst verworfenen Interpretationen des Universums, vor uns stehen untergegangene Welten. Es sind historische Wissensspeicher von beachtlicher wissenschafts- und technikgeschichtlicher Bedeutung, aber auch von großem kulturwissenschaftlichem und vor allem ästhetischem Reiz.

Dauer der Ausstellung:
08. Juni 2017 bis 03. September 2017

Öffnungszeiten:
Dienstag, Donnerstag, Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 - 20.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 11.00 - 17.00 Uhr
(Montags geschlossen)

Eintritt:
6 Euro, ermäßigt 4 Euro (für Auszubildende, Studenten (bis 30 Jahre) und Arbeitslose mit Nachweis. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei.

Kontakt:
Tel.: 06151 / 1657-000, e-mail: info@hlmd.de