Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)

Aufmacher
Bauernfeind fotografiert seit über 40 Jahren, hat 1981 den Leonberger Fotoclub mitgegründet, wo er auch im Vorstand Verantwortung übernahm. In dieser Zeit war er auch nebenher als Fotograf für die Böblinger Kreiszeitung unterwegs. Nach einem längeren Ausflug in die Ausdauerszene mit Marathonläufen, Ultra-Treppenläufen und anderen außergewöhnlichen sportlichen Wettkämpfen (er hat es sogar auf den 2. Platz der Weltjahresbestenliste in seiner Altersklasse über 50 km geschafft), hat er 2013 die Liebe zur Fotografie wiederentdeckt. Sein Schwerpunkt ist seit jeher die Wettbewerbs- und Ausstellungsfotografie.
Am liebsten knipst Bauernfeind die kleinen und unscheinbaren Dinge des Alltages aus seiner eigenen Sichtweise. Oft wird am Abend auf dem Esstisch das Mini-Fotostudio aufgebaut und im Kühlschrank nach "Modellen" gesucht. Wer kommt schon auf die Idee, Pilze so zu fotografieren, dass man meint, da hätten die Kobolde im Wald das Licht nicht ausgemacht.
Erfrierende Seifenblasen (frozen bubbles) begeistern ihn, weil man richtig zusehen kann, wie sich die Eiskristalle bilden. Es bedarf allerdings schon großer Ausdauer und entsprechenden Enthusiasmus, bei Minusgraden auszuharren, bis eine zufriedenstellende Aufnahme gemacht ist.
Bei der Tropfenfotografie ist es immer wieder wie das Öffnen einer Wundertüte: Niemand weiß, was drinsteckt. Oft muss er bis zu ca. 1.000 Aufnahmen machen, um vielleicht 10-20 brauchbare Treffer zu haben. Bauernfeind verzichtet dabei bewusst auf computergesteuerte Magnetventile, das überlässt er den Profifotografen.
Ebenso verhält es sich bei der Interferenz-Fotografie. Wenn sich auf Seifenblasen Regenbogenfarben bilden, heißt es, im richtigen Moment auszulösen.
Bauernfeind lässt seine Bilder auf Leinwand drucken. Von jedem Foto gibt es max. 5 Exemplare, um eine gewisse Exklusivität zu erreichen.

Die Ausstellung ist bis zum 27. Mai jeweils samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.