KEINE Heldengeschichte

Jazzinstitut Darmstadt, Bessunger Strasse 88d, 64285 Darmstadt

Aufmacher

Im hundertsten Geburtsjahr des Jazz wirft das 15. Darmstädter Jazzforum einen Blick auf die Tücken einer Geschichtsschreibung, in der Legenden oft den Blick auf das verstellen, worauf es in dieser Musik noch viel mehr ankommt: auf die Multiperspektivität eines Genres, das nicht nur von den großen Meistern, auf jeden Fall aber von Individualisten geprägt wird.

Beim Jazzforum hoffen wir auf eine lebendige Diskussion darüber, wie unser Verständnis von dieser Musik auch durch die Narrative geprägt wurde, die häufig in Jazzbüchern vermittelt werden. Wir wollen alternative Perspektiven auf den Jazz und neue Forschungsansätze berücksichtigen und zugleich mehr über unsere heutige Wahrnehmung dieser Musik in einer eine Ausstellung und bei Konzerten erfahren.

Ab 01.09. bis Donnerstag 5.10.2007
Ausstellung Jazz@100 im Literaturhaus Darmstadt
Arne Reimer: My Encounters with American "Jazz Heroes"

Ab 28.9. ab 14 Uhr, 29. und 30.9. ab 9.30 Uhr
Konferenz Jazz@100 im Literaturhaus Darmstadt
14 Referent/innen aus den USA, Großbritannien, Deutschland, Australien stellen in halbstündigen Vorträgen unterschiedliche Forschungsansätze vor und diskutieren mit dem interessierten Publikum die Ergebnisse Ihrer Untersuchungen. Dabei kommen Journalisten, Musiker, Musikwissenschaftler, Kunst- und Kulturhistoriker oder Sozialwissenschaftler und Zuhörer gleichermaßen zu Wort. Eintritt frei. Konferenzsprache ist Englisch.


Konzerte Jazz@100 im Jazzinstitut Darmstadt, Centralstation & Bessunger Knabenschule

22.09.2017
Pre-Opening des 15. Darmstädter Jazzforums
Jazz@100: JazzTalk123 Kirk Lightsey Quintet feat. Paul Zauner und Jean Toussaint


29.09.2017
Jazz@100: Julia Hülsmann Oktett (Centralstation Darmstadt)


30.09.2017
Jazz@100: Orrin Evans solo (Bessunger Knabenschule)