Nix wie raus aus dem Elfenbeinturm

Schader-Stiftung, Goethestraße 2, 64285 Darmstadt

Am 1. und 2. Dezember 2017 findet das histocamp 2017 statt.

Im Jahr 2015 ins Leben gerufen, ist das histocamp das erste BarCamp in Deutschland, das sich mit dem Themenschwerpunkt Geschichte beschäftigt. Ziel der "Unkonferenz" ist das Auflockern und die Öffnung der bestehenden Forschungs-, Tagungs- und Netzwerkgepflogenheiten der Geschichtswissenschaft. Im Gegensatz zum üblichen Wissenschaftsbetrieb gibt es auf dem histocamp keine im Vorfeld festgelegten Grenzen für historische Themen und Epochen: Das Programm wird erst am Tag der Veranstaltung durch die Teilnehmer/innen gestaltet. Und auch die Form des Beitrags ist frei wählbar - ob Workshop, Diskussionsrunde oder Präsentation, nur die vorgegebenen 45 Minuten für eine Session müssen eingehalten werden.

Auf dem histocamp 2016 wurde unter anderem über die Vereinbarkeit von Geschichtswissenschaft und Familie, über Zukunftsaussichten des Geschichtsunterrichts, über Möglichkeiten der Selbstständigkeit für Historiker*innen sowie über historygaming und Softwaretools diskutiert.

Das histocamp trägt nicht nur durch das vor Ort entworfene Programm zur Öffnung der Fachwissenschaft bei, sondern auch durch die Vielfalt der Teilnehmer/innen. Das histocamp bringt Menschen zusammen, die in Schulen, Museen, Geschichtsvereinen, der Gesellschaft, Archiven und Bibliotheken, analog oder digital mit Geschichte arbeiten. Ungezwungen und auf Augenhöhe treffen sich hier alle, die sich für Geschichte begeistern.

Unkostenbeitrag beläuft sich auf 25,00 Euro