Arno Schmidt (1914 - 1979) - Widerstand gegen den Leviathan

Literaturhaus, Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt

Für die kleine Reihe haben wir drei Autoren der Kriegsgeneration ausgewählt, um, in Auseinandersetzung mit deren Leben und Werk, die Frage nach ihrer heutigen Aussage- und Wirkungskraft zu stellen. Wir beginnen am 20. Oktober mit Arno Schmidt, setzen am 6. November mit Wolfgang Borchert fort und beschließen die Reihe am 7. Dezember mit einer Veranstaltung zu Heinrich Böll. Die ausgewählten Autoren haben, gezeichnet von Kriegserlebnissen und Erfahrungen der Nazi-Diktatur, die Literatur der entstehenden und jungen Bundesrepublik entscheidend geprägt und beeinflusst, auch durch politisches und gesellschaftliches Engagement.


Mitwirkende: Peter Benz, Karlheinz Müller, Horst Schäfer

Eintritt frei

Gemeinschaftsveranstaltung von Elisabeth-Langgässer-Gesellschaft und Gesellschaft zur Pflege und Verbreitung deutschsprachiger jüdischer Dichtung e. V. mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit e. V. Darmstadt

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei