Der Sachsenspiegel - Das berühmteste deutsche Rechtsbuch des Mittelalters

Literarium der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft, Riedeselstraße 57, 64283 Darmstadt

Aufmacher

Flyer WBG


Beschreibung
Der Sachsenspiegel ist das bedeutendste deutsche Rechtsbuch und entstand zwischen 1220 und 1235 im Harzvorland. Er ist eine der seit dem späten 12. Jh. in mehreren Ländern Europas entstandenen Rechtsaufzeichnungen, in denen mündlich überliefertes Gewohnheitsrecht schriftlich fixiert wurde. Die Wirkung des Sachsenspiegels, den erst die modernen Gesetzbücher verdrängten, war beispiellos. Heiner Lück, Rechtshistoriker und international anerkannter Experte, schildert die Entstehung und stellt den Verfasser Eike von Repgow vor. Er erklärt die damalige Praxis von Gerichtsverfahren und zeigt überraschende Verbindungen zur heutigen Rechtssprechung auf. Sein besonderes Augenmerk gilt den prächtig illustrierten Handschriften. Sie sind ein kulturgeschichtliches Zeugnis ersten Ranges und lassen uns die spätmittelalterliche Gesellschaft lebendig und reich an Details im Bild erleben. Themen-Specials, Porträts historischer Persönlichkeiten, Fotos und Dokumente eröffnen ein weites Panorama der Epoche.


Eintrittspreise und weitere Eckdaten:
Eintritt: 6 € zzgl. VVK / ermäßigt 3 € / Für WBG-Mitglieder und eine Begleitperson kostenfrei.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter: veranstaltung@wbg-wissenverbindet.de

Der Eingang befindet sich im hinteren Hof des Verlagsgebäudes. Dort sind auch die Parkplätze.

Vorverkauf
Eintritt: 6 € zzgl. VVK; Schüler und Studierende 3 € zzgl. VVK
Kombiticket: 3 Veranstaltungen Ihrer Wahl für 15 € zzgl. 1,50 € Vorverkaufsgebühr

Vorverkaufsstelle:
Darmstadt Shop, Luisenplatz 5, Darmstadt, Tel. (0 61 51) 13 45 13

ABG-AbendLese-Allgemein:
Bis zum 08. März 2018 präsentieren alle 14 Tage verschiedenen Autoren ihre Werke und gewähren spannende Einblicke in ihre Bücher.

"Die Hessin auf dem Zarenthron. Maria, Kaiserin von Russland" mit der Autorin und der Ururenkelin der Hessin. "Gut gebrüllt! Die Sprache der Tiere" mit dem durch Funk und Fernsehen bekannten Autor und "Wenn der Staat tötet. Eine Geschichte der Todesstrafe.", ein derzeit hochaktuelles Thema.