Schnittstellen der Literatur (I): Psychoanalyse und poetischer Text.

Literaturhaus, Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt

im Vortragssaal

Anlässlich des 20jährigen Bestehens der Darmstädter Textwerkstatt veranstaltet die Lesebühne im Jahr 2018 das Sonderprogramm "Schnittstellen der Literatur", das vom hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert wird.

Zu Gast ist der renommierte Schweizer Psychoanalytiker Peter Widmer, von dem zuletzt "Die traumatische Verfassung des Subjekts" erschienen ist. Über die Rolle und Schwierigkeiten des Subjekts im Akt des Sprechens, Schreibens und Träumens wird er referieren.

Kurt Drawert spricht mit Peter Widmer und moderiert.

Kontakt: Tel.: 06151-133904, E-Mail: kurt.drawert@darmstadt.de


- Eine Einrichtung der Wissenschaftsstadt Darmstadt -

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei