Schnittstellen der Literatur (III): Dichtung und Übersetzung. China.

Literaturhaus, Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt

im Vortragssaal

Anlässlich des 20jährigen Bestehens der Darmstädter Textwerkstatt veranstaltet die Lesebühne im Jahr 2018 das Sonderprogramm "Schnittstellen der Literatur", das vom hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert wird.

Mit Wang Jiaxin, der zu den wichtigsten literarischen Stimmen im heutigen China zählt, und Wolfgang Kubin, Sinologe, kongenialer Übersetzer und selbst Autor zahlreicher Gedicht- und Essaybände.

Nach den Lesungen spricht Kurt Drawert mit den Autoren über das heutige China, über Probleme des Schreibens, Übersetzens und Publizierens.

Kontakt: Tel.: 06151-133904, E-Mail: kurt.drawert@darmstadt.de


- Eine Einrichtung der Wissenschaftsstadt Darmstadt -

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei