Frank Schulz "Onno Wietz und der weiße Hirsch"

Kunsthalle Darmstadt, Steubenplatz 1, 64293 Darmstadt

18:30 Uhr
Führung durch die Ausstellung
"Alex Hanimann. Trapped - Fallen und Raster"

19:30 Uhr
Lesung in der Kunsthalle

Einer der ganz großen Humoristen der deutschen Gegenwartsliteratur präsentiert den Abschluss seiner Trilogie um den schrulligen Onno Viets.

Das norddeutsche Dörfchen Finkloch: ein vergiftetes Idyll, mit Blasmusik und Jagdverein, aber auch mit dem heruntergekommenen Landhaus - in den Siebzigern Kommune, inzwischen ein Esoterik-Retreat, der im Dorf nur eins tut: stören. Onno ist bei seinem Schwiegervater untergekrochen. Der würde die Eso-Spinner wegen ihrer vielen Katzen und den "Vollmondseminaren" im Forst am liebsten auf den Mond schießen. Der Hass wächst auf allen Seiten, erst müssen Katzen dran glauben, dann ein Jägersmann... Doch mit einem Mal beginnt Frank Schulz, aus dem Dorfschwank auszubrechen; ernst und berührend endet die grandiose Trilogie.

Frank Schulz, Jahrgang 1957, lebt als freier Schriftsteller in Hamburg. Seine Romane wurden mehrfach ausgezeichnet. Der Schweizer Künstler Alex Hanimann arbeitet mit komplexen Bildsequenzen und Verweisstrukturen, die er herstellt, um sie wieder aufzubrechen. Damit erforscht er die visuelle Logik unserer Bilderwelt ebenso wie verschiedene Denk- und Wahrnehmungssysteme. Eine besondere Rolle spielt dabei die Beziehung zwischen Mensch und Tier.

Eine kleine Abendüberraschung wird vorbereitet.

Moderation: Martin Maria Schwarz

Eintritt 10,00 €

Kontakt:
Tel.: 06151 / 13-3338 und 13-3339
E-Mail: info@literaturhaus-darmstadt.de

Das Literaturhaus ist eine Einrichtung der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

Die Veranstaltung ist in Kooperation mit der Kunsthalle Darmstadt.