Heilpraxis Kessler, 1. Stock, Heinrich-Fulda-Weg 8, 64289 Darmstadt

Hormonyoga-Therapie oder kurz Hormonyoga eignet sich vor allem zur Behandlung von hormonell Beschwerden. Dazu gehören sowohl körperliche als auch seelische Symptome.

Hormonyoga für Frauen ist empfehlenswert für:
- Frauen ab ca. dem 35. Lebensjahr: dann beginnt der natürliche Östrogenspiegel zu sinken und leitet allmählich die Wechseljahre ein. Hormonyoga verzögert den Beginn der Wechseljahre bzw. hilft dabei, diese Zeit mit wenigen oder bis hin zu keinen Beschwerden zu erleben
- Frauen, die sich keiner Hormonersatztherapie unterziehen möchten, da diese mit einem erhöhten Risiko für Brustkrebs und Herzkreislauf-Erkrankungen einhergehen
- Mädchen und Frauen mit prämenstruellem Syndrom (PMS)
- Mädchen und Frauen, die unter Zyklusstörungen, Schmerzen oder polyzysztischem Ovar-Syndrom (PCO) leiden
- Frauen, die unter Unfruchtbarkeit leider bzw. nur unter Schwierigkeiten schwanger werden
- Frauen, die unter verfrühter Menopause leiden wie bspw. Leistungssportlerinnen oder aufgrund hoher körperlicher oder psychischer Beleastung (Stress)

Häufig anzutreffende Symptome sind dabei:
- Wechseljahresbeschwerden im Allgemeinen
- Menstruationsbeschwerden
- Unfruchtbarkeit
- Schilddrüsenprobleme
- mangelnde Libido
- trockene Schleimhäute
- Haarausfall
- Schlafstörungen
- Unruhe, Herzrasen
- Kopfschmerzen
- depressive Verstimmungen
und mehr.