(zum Thema Briefmarkensammlung)

Deutsches Polen-Institut im Residenzschloss, Marktplatz 15, 64283 Darmstadt

Zugang über den Karolinenplatz/Wallbrücke

Aufmacher

Foto: Filmausschnitt


"100 Jahre Polen. Kleine Bilder mit großen Geschichten"

Film von: Krzysztof Kieslowski

Das zehnte Gebot: Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus, Sklaven, Rind, Esel oder was er sonst noch hat.

Zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Jerzy (Jerzy Stuhr), gut rasiert im Anzug, und Artur (Zbigniew Zamachowski), ein röhrender Rocksänger unbeständigen Lebenswandels. Wenn ihr Vater stirbt, treffen sich zwei Brüder nach langen Jahren wieder. Der Vater hinterlässt ihnen eine sagenhaft wertvolle Briefmarkensammlung. Die Brüder wissen dies zunächst jedoch nicht, und wollen sie loswerden. Als sie es herausfinden, wird ihnen klar, dass sie ihren Vater gar nicht gut kannten.

Der zehnte und letzte Film aus dem Dekalog-Zyklus von Krzysztof Kie?lowski. Während die katholische Kirche den Dekalog-Zyklus als Inbegriff der von ihr vertretenen Moral interpretierte, sagte Kieslowski über seine Filme: "Wenn ich das Wort Moral höre, muss ich den Raum verlassen".

Kontakt:
Tel.: 06151-4202-0, E-Mail: info@dpi-da.de

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei