Ludwigsplatz, 64283 Darmstadt

Im September wird im Rahmen des Masterplan 2030+ die Stadtaktion "Moving People", umgesetzt. Die Aktion setzt sich mit den Herausforderungen und Veränderungen der Stadt in Bezug auf Zuzug und Bevölkerungswachstum auseinander und versucht die Solidarität in der Bürgerschaft und der Stadtgesellschaft zu stärken und Verständnis sowie Akzeptanz für die Veränderung zu erzeugen. Der offizielle Start erfolgt am 1. Oktober 2018 um 12 Uhr auf dem Ludwigsplatz gemeinsam mit Oberbürgermeister Jochen Partsch sowie Planungsdezernentin Barbara Boczek. Anschließend werden Luftballons mit Postkarten steigen gelassen, um die Aktion über die Stadtgrenzen hinaus bekannt zu machen.

Im Mittelpunkt der Aktion stehen geflüchtete Menschen, die in Darmstadt ein Zuhause gefunden haben. "Moving People" versucht dieser Gruppe ein Gesicht zu geben, in dem die Menschen und deren Fluchtursachen über greifbare Geschichten und Figuren im öffentlichen Raum in den Fokus gerückt werden. Die Aktion geht zurück auf das Künstlerkollektiv "Power of Art House" in den Niederlanden. Das Straßenkunst-Projekt startete mit 10.010 Mini-Flüchtlingen in ganz Amsterdam und Den Haag. Die Figuren erschienen überall im öffentlichen Raum, auf Parkbänken, an Bahnhöfen, im Zoo etc. Sie reisten in andere Städte und andere Länder und sind immer noch unterwegs. Während des offiziellen Starts am 1. Oktober werden auch in Darmstadt, zunächst im Umkreis des Ludwigsplatzes, danach an weiteren exponierten Stellen der Innenstadt, Figuren verteilt.

Im Rahmen des Masterplanprozesses "DA 2030+ //// Darmstadt weiterdenken" wurden die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Darmstadt dazu aufgefordert sich aktiv mit der Zukunft der Stadt auseinanderzusetzen. Dazu wurde unter anderem ein Aufruf gestartet, Ideen für Stadtaktionen einzureichen, die Darmstadts bürgerschaftliches Engagement stärken sollen. Hierzu wurden insgesamt 28 Ideen eingereicht, die besten 7 Projektideen wurden in einer Jurysitzung ausgewählt. Die Umsetzung der Projektideen werden mit insgesamt 4.000 Euro unterstützt.

Weitere Informationen zum Prozess Masterplan DA2030+ gibt es auf www.darmstadt.de/weiterdenken2030.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei