Theater Moller Haus im Exil

Hügelstraße 75, 64283 Darmstadt

Aufmacher

Riva und ihr Bruder Andrea sind als Flüchtlinge in ein fremdes Land gekommen.

Sowohl ihr Onkel als auch ihr Vater wurden Opfer des totalitären Regimes, vor dem sie mit ihrer Mutter geflohen sind.

Doch nach ihrer Ankunft in dem neuen Land hören die Probleme und Diskriminierungen nicht auf.

Rückblickend erzählen die beiden wie sie gelernt haben mit der Trauer um ihren Vater umzugehen, eine neue Sprache zu sprechen und neue Freunde zu finden, ohne sich selbst aufzugeben. So stehen sie nun wieder an einem Neuanfang, dem sie mutig, neugierig und ein bisschen ängstlich entgegensehen können. Das temporeiche Stück nutzt den Wechsel von Darstellung im Spiel und Erzählung sehr geschickt und ermöglicht den Schauspielern in fließenden Übergängen den Wechsel in zahlreiche Rollen.


Schauspiel: Kathrin Maier, Eric Haug                             Regie: Beate Krist                                                          Autor: Nick Wood


 



Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei

Ihre Adresse wurde in die Benachrichtigungsliste aufgenommen
Anfahrtsbeschreibung (Ohne Gewähr)