Gesprächskonzert mit Wolfgang Manz

Literaturhaus, Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt

Aufmacher

Foto: Christian Manz, © Christian Ruvolo


Mit einem moderierten Konzert ehrt die Chopin-Gesellschaft am Samstag, 17. November, um 19 Uhr im Literaturhaus den russischen Komponisten Sergey Rachmaninov, der vor 75 Jahren in den USA verstarb.

Wolfgang Manz, Professor an der Hochschule für Musik Nürnberg und Präsident der Internationalen Rachmaninov-Gesellschaft mit Sitz in Darmstadt, stellt den vielseitig talentierten Musiker vor. Vergleiche mit dem polnischen Komponisten Fryderyk Chopin zeigen Wesens- und Seelenverwandtschaften, aber auch Unterschiedlichkeiten auf. "Beide gelten als die prominentesten Vertreter der Klaviermusik slawischen Charakters" heißt es in der Ankündigung. Neben Rachmaninovs 2. Sonate sowie Etüden, Préludes, Charakterstücken und Bearbeitungen des Komponisten werden auch Werke von Chopin zu hören sein.

Der Eintritt kostet 18 Euro, ermäßigt 13 Euro. Reservierungen sind möglich unter der Telefonnummer 06151 54988 oder per E-Mail an christa.heimerl@chopin-gesellschaft.de.