Eine Einführung in seine Feier und Gebräuche

Jüdische Gemeinde Darmstadt, Wilhelm-Glässing-Str. 26, 64283 Darmstadt

Für Juden und Nichtjuden unter Heranziehung der gemeindeeigenen Haggada und der Darmstädter Haggada, einer illuminierten Handschrift aus dem 15. Jh.

Das Pessachfest ist das erste von drei jüdischen Wallfahrtsfesten. Es wird in der Bibel auch als Fest der Mazzot (Singular: Mazza), der ungesäuerten Brote, bezeichnet. Was bedeutet der Name Pessach (Überschreitung)? An welches biblische Ereignis erinnert die Pessachfeier? Wie wird heute Pessach in Familie und Gemeinde gefeiert? Was hat es mit den verschiedenen Speisen auf sich, die in diesen Tagen gegessen oder nicht gegessen werden? Diese und ähnlichen Fragen wird der Rabbiner im Gespräch mit seinen Zuhörerinnen und Zuhörern erörtern.

Referent: Rabbiner Jehoschua Ahrens, seit 2017 in Darmstadt und im Jüdischen Landesverband tätig.

Veranstalter:
Jüdische Gemeinde Darmstadt, Wilhelm-Glässing-Str. 26, 64283 Darmstadt und
Gesellschaft für Christlich- Jüdische Zusammenarbeit Darmstadt e.V.,
Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt