Christopher Lehmpfuhl - Neue Ölbilder und Aquarelle

Galerie Netuschil, Schleiermacherstr. 8, 64283 Darmstadt

Aufmacher

Bildnachweis: Christopher Lehmpfuhl, Herbstliche Spiegelung am Lietzensee, 2018, Öl auf Leinwand


Christopher Lehmpfuhl gehört zu den bedeutendsten Künstlern der aktuellen Kunstszene, der sich fast ausschließlich mit dem Medium der Malerei beschäftigt und zu dessen Sujets Stadt- und Landschaftsansichten im Spiel der wechselnden Jahres- und Tageszeiten zählen. Die Galerie Netuschil vertritt das Werk Christopher Lehmpfuhls bereits seit seinen künstlerischen Anfängen, noch während des Studiums bei Klaus Fußmann und wurde in zahllosen Einzel- und Themenausstellungen gezeigt.

Signifikant ist der sehr pastose Auftrag, der durch seine Haptik und Struktur nahezu an ein Relief erinnert. Die Farbe schöpft er aus Eimern und trägt diese rasch mit den Händen und Fingern auf die Leinwand auf. Die Besonderheit des Farbauftrages ist das Wechselspiel zwischen Nah- und Fernsicht. Während es bei näherer Betrachtung zu einer Entgegenständlichung der Bildelemente kommt, bei der die abstrakten expressiv-gestischen Farbspuren und die Verläufe der Oberflächenstruktur ins Zentrum gerückt werden, fügen sich die Farbmassen in der Fernsicht zu einzelnen Elementen zusammen und das Motiv konkretisiert sich. Lehmpfuhl arbeitet ausschließlich im Freien und ist den klimatischen Bedingungen bei Wind und Wetter ausgesetzt. Meist legt er die Leinwand auf den Erdboden, wodurch vertrocknete Blätter, Steine oder diverse Gräser in die noch nasse Ölfarbe gelangen und eine zusätzliche Authentizität der Naturverbundenheit bilden. Eine zentrale Rolle nimmt das Licht ein, das Lehmpfuhl versucht in seinen Bildern einzufangen. Er arbeitet, wie er selbst immer wieder betont, mit all seinen Sinnen, spürt den Naturgewalten nach, die auf ihn elementar einwirken und setzt diese erlebte Empfindung malerisch um.

Christopher Lehmpfuhl wurde 1972 in Berlin geboren und malte bereits im Alter von dreizehn Jahren seine ersten Ölbilder. 1992 begann er sein Studium der Malerei an der Hochschule der Künste und wurde 1998 Meisterschüler von Klaus Fußmann. Zahllose Studienreisen führten ihn in viele Länder der Welt, unter anderem Australien, Ägypten, China, Georgien, Indien, Island, Italien, Lappland, Malaysia, Mexico, Nepal, Rumänien, Schweiz, Südkorea und in die USA. Seit 2001 lehrt er an verschiedenen Kunstschulen und Akademien. Christopher Lehmpfuhl erhielt viele Kunstpreise und Stipendien und seine Arbeiten sind weltweit in großen Museen und privaten Sammlungen vertreten.

Die Ausstellung ist bis zum 5. Oktober 2019 dienstags bis freitags von 14.30 bis 19.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 14.00 Uhr zu sehen und wird von mehreren öffentlichen Führungen begleitet.

Kontakt:
Galerie Netuschil, Tel.: 06151-24939 oder per Email: info@galerie-netuschil.net