Die Zerstörung Darmstadts im Zweiten Weltkrieg

Darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt

Aktive Senioren Wixhausen

Aufmacher

Bildunterschrift: Blick vom Schloss auf Marktbrunnen, Rathaus und Stadtkirche mit Straßenbahn, ca 1947, StadtA DA Best. 53 Nr. 9818


Dauer der Ausstellung: 16.12.2019 - 09.01.2020

Öffnungszeiten:
16.12.2019, 15:00 - 18:00 Uhr
17.12.2019 - 09.01.2020, Montag - Freitag 9:00 - 18:00 Uhr
Veranstaltungsbedingt kann die Ausstellung außerhalb der o. g. Zeiten geöffnet sein. Die tagesaktuellen Öffnungszeiten finden Sie ab Mitte November unter: darmstadtium.de.
An veranstaltungsfreien Wochenenden, Feiertagen sowie am 24. und 31.12.2019 bleibt die Ausstellung geschlossen.

Seit mittlerweile 75 Jahren gedenkt die Wissenschaftsstadt Darmstadt des wohl furchtbarsten Ereignisses in ihrer Geschichte, jener Nacht vom 11. auf den 12. September. Die Jahrhunderte alte Stadt ging im Feuersturm unter und mehr als 11.000 Menschen fanden den Tod. Heute kann man der Geschichte der alten Haupt- und Residenzstadt des Großherzogtums Hessen im Stadtbild nur noch an wenigen Orten nachspüren.

Den 75. Jahrestag jener grausamen Ereignisse nimmt das Stadtarchiv zum Anlass, die Geschichte Darmstadts im Zweiten Weltkrieg in einer Ausstellung zu präsentieren. Der Fokus liegt auf der Brandnacht, jedoch sollen auch die weiteren Bombenangriffe, denen Hunderte von Menschen zum Opfer fielen, dargestellt werden. Darüber hinaus schlägt die Ausstellung den Bogen bis zum Kriegsende und der amerikanischen Besetzung am März 1945, die sich im kommenden Frühjahr ebenfalls zum 75. Mal jährt.

Kontakt: Stadtarchiv, Telefon: 06151 - 16 217 66.