Staatstheater Darmstadt, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt

Großen Haus

Bereits zum 11. Mal unterstützt das Sinfonische Blasorchester der TSG Wixhausen (SBOW) die Aktion "Echo hilft!" mit einem Benefizkonzert im Staatstheater Darmstadt. Dirigent Rainer Laumann hat für das Eröffnungskonzert ein spannendes Programm vorbereitet.

Wenn man im Zusammenhang mit Musik an das Thema "Religion" denkt, dann fallen einem wohl am ehesten Kirchenlieder, Oratorien oder Orgelkonzerte ein. Dann lassen Sie sich mal überraschen, was die Wixhäuser zu diesem Thema gefunden haben!
Für das Christentum präsentiert das Ensemble "Between the Two Rivers". Philip Sparke variiert darin virtuos und klanggewaltig den wohl bekanntesten Luther-Choral "Ein feste Burg ist unser Gott". Für das Judentum hat sich das SBOW "Rhapsody for Hanukkah" ausgesucht, das am Ende mit einer spritzigen Variante des Hits "Those were the Days my friends" endet. David Maslanka wurde durch den Buddhismus zu "Give Us This Day" inspiriert. Und orientalische Klänge in teils jazzigen Variationen erklingen in "HAJJ", das sowohl eine Hommage an die Pilger nach Mekka als auch an all jene sein soll, die jeden Tag einen neuen Schritt auf ihrem Lebensweg machen.

Der diesjährige Gastsolist Sebastian Röthig ist stellvertretender Solo-Oboist sowie Englischhornist im Staatsorchester Darmstadt. Er präsentiert für die Naturreligionen "El Bosque Magico" (Der Zauberwald), eine zauberhafte Suite, bestehend aus den Sätzen "Los Elfos" (Die Elfen), "Las Hadas" (Die Feen) und "Los Gnomos" (Die Zwerge).