Literaturhaus, Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt

Clara, Robert und Johannes - eine ungewöhnliche Künstlergemeinschaft

Sie war die berühmteste Pianistin Europas im 19. Jahrhundert. Bereits mit
neun Jahren konzertierte sie und wurde lebenslang wegen ihres musikalisch einfühlsamen Spiels wertgeschätzt. In einer Zeit, in der das Schicksal von jungen Frauen vom Wohlwollen des Vaters oder männlichen Vormunds abhing, heiratete sie gegen den Willen des Vaters ihren geliebten Robert Schumann. Nach Zusammenbruch und Tod von Robert stand ihr bester Freund, Johannes Brahms ihr treu zur Seite. Die Kölner Musikwissenschaftlerin Ute Büchter-Römer zeichnet Leben und Werk dieser außergewöhnlichen Frau nach. Nadja Bulatovic spielt Kompositionen von Clara und Robert Schumann sowie von Johannes Brahms.

Eintritt 6 Euro, für die Mitglieder der Luise Büchner-Gesellschaft frei.

Kontakt: Luise Büchner-Gesellschaft e.V., Tel.: 06151/599 788