Von den Appalachen nach Woodstock

Altes Pädagog, Pädagogstraße 5, 64283 Darmstadt

Das legendäre Festival aus dem Jahre 1969 steht diesmal im Mittelpunkt der jährlichen Vortragsveranstaltung von und mit Thomas Waldherr.

Sophie Janna und Margot Merah, alias "The Lasses" aus Amsterdam, schaffen es immer wieder aufs Neue, durch ihren wunderschönen Harmoniegesang und ihrem charmanten Auftreten, den Zuhörern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Nachdem sie das vor geraumer Zeit erstmals bei "Americana im Pädagog" bewiesen haben, kehren Sie nun auf die Bühne des Pädagogtheaters zurück. Ihre Musik fußt auf Folk und Bluegrass aus den Appalachen und deren Wurzeln in Irland und Schottland. Beide spielen Gitarre und Bodhrán (irische Rahmentrommel). Ihre Songs und Balladen faszinieren durch bewegende Geschichten, schöne Arrangements und durch die sich perfekt ergänzenden Stimmen der beiden Sängerinnen.

weitere Termine
Donnerstag, 31. Oktober, 20 Uhr, 10 Euro
Danny Wünschel - Classic Country Music
Mit seiner Songauswahl folgt er seinen Idolen Kris Kristofferson, Johnny Cash, Merle Haggard, Hank Williams und Willie Nelson und steuert dazu seine hörenswerten Eigenkompositionen bei. Mit dieser Classic Country Music wird er den Flair von Nashville und Austin in das TIP bringen und den rustikalen Gewölbekeller in eine Honky Tonk Bar verwandeln. 10 Jahre lang war er als Bandleader mit der preisgekrönten Gruppe "Danny and the Wonderbras" unterwegs. Nun erwartet das Publikum ein intensiver und spannender musikalischer Solo-Abend mit dem Country Boy aus Hemsbach!

Mittwoch, 6. November 2019, 20 Uhr, 10 Euro
"50 Jahre Woodstock"
Mythos und Wirklichkeit, Genese und Wirkung eines gesellschaftlich-kulturellen Phänomens Ein Multimedia-Vortrag von Thomas Waldherr M.A. mit freundlicher Unterstützung der Volkshochschule Darmstadt

Anlässlich "50 Jahre Woodstock" widmet sich der Darmstädter Musikjournalist und Politikwissenschaftler Thomas Waldherr mit einem Multimedia-Vortrag der Entstehungsgeschichte und der Wirkung des Ereignisses. Neben der Betrachtung der politischen Situation in den USA vor 50 Jahren werden die musikalisch-kulturellen Entwicklungen rund um dieses Festival beleuchtet und auf dessen sozio-kulturelle Vorgeschichte geschaut sowie heutige Formen der Gegenkultur in den USA angesprochen.

Donnerstag, 28. November, 20 Uhr, 15 Euro
"Like A Complete Unknown" Ein Bob Dylan-Abend
Mit den DoubleDylans, Zimmermen's Friends, Dan Dietrich, Jen Plater sowie als Special Guests Stiff La Wolf und Martin Grieben. Idee, Konzeption und Moderation: Thomas Waldherr. Bob Dylan. Literatur-Nobelpreisträger, Singer-Songwriter-Legende und Folk-Rock-Ikone schuf mit "Blowin' In The Wind", "Mr. Tambourine Man" und "Knockin' On Heaven's Door" unvergängliche Songhymnen, die noch heute stop! stop! stop! So nicht! Mit unserem Bob Dylan-Abend möchten wir einmal die ausgetrampelten Dylan-Pfade verlassen und die unbekannteren Seiten, die "Narrow Ways" des Multitalents (er malt auch, zeichnet, schweißt Gartentore und verkauft Whiskey!) beleuchten. Wir schauen auf seine Jugend und sein Verhältnis zur Black Community, stellen uns auch seiner religiösen Phase, ertappen den ehemaligen Protestsänger inflagranti bei seinem lebenslangen Verhältnis mit der Countrymusik, beschäftigen uns mit seiner "politischen Welt" und tauchen in sein Spätwerk ein. Eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Reise in den Dylan-Kosmos.

Karten für die Konzerte können im Vorverkauf im Darmstadt-Shop im Luisencenter Darmstadt sowie online unter www.paedagogtheater.de erworben werden. Vorbestellungen sind unter 06151 - 66 01 306 telefonisch und unter theaterimpaedagog@gmx.de per E-Mail möglich.