im Klinikum Darmstadt

Klinikum Darmstadt, Bleichstraße 19-21, 64283 Darmstadt

Konferenzraum im 1. OG des Logistikzentrums, Gebäude 85

Aufmacher

Foto: © Kllinikum Darmstadt


1. Thema:
Formen der Demenzerkrankung - Ursachen, Risiken, medizinische und gesellschaftliche Konsequenzen

Referent: Dr. med. Roland Heyny-von Haußen, MVZ für klinische Pathologie und Molekularpathologie an der Klinikum Darmstadt GmbH

2. Tema:
Pflege im Krankenhaus demenzsensibel gestalten

Referentinnnen: Sabine Brase, Pflegedirektorin, M.Sc., Dipl. Pflegewirtin (FH); Rebekka Stetzenbach, Pflegewissenschaftlerin, M.A. - Pflegewissenschaft





Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr im Gebäude 85, 1. OG des Klinikums Darmstadt (Zugang über Bleichstraße). Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



Anlässlich des Welt-Alzheimertages lädt das Klinikum Darmstadt Interessierte und Betroffene zu einer Vortragsveranstaltung am 19. September 2019 um 18 Uhr ein. Alzheimer und andere Demenzerkrankungen werden aus medizinischer und pflegerischer Sicht beleuchtet.



Dr. med. Roland Heyny-von Haußen, Pathologe am MVZ für klinische Pathologie und Molekularpathologie am Klinikum Darmstadt, erforscht Alzheimererkrankungen. Er informiert in seinem Vortrag über die unterschiedlichen Formen der Demenzerkrankung, gibt Einblicke in Ursachen, Risiken und medizinische sowie gesellschaftliche Konsequenzen.



Pflegedirektorin Sabine Brase sowie Pflegewissenschaftlerin Rebekka Stetzenbach zeigen, was zu beachten ist, wenn demenziell erkrankte Menschen stationär im Krankenhaus aufgenommen werden und erklären, wie Pflege im Krankenhaus demenzsensibel gestaltet werden kann.



Beide Vorträge dauern etwa 30 Minuten. Nach jedem Vortrag ist Zeit eingeplant für Fragen und Diskussionen.

Veranstaltungsort ist der Konferenzraum im 1. OG des Logistikzentrums, Gebäude 85.