Darmstädter Schloss, Marktplatz 15, 64287 Darmstadt

Zugang über Wallbrücke, Weg ausgeschildert

Es spielen sieben Schülerinnen, Schüler und Studierende. Die Begrüßung spricht TU-Kanzler Dr. Manfred Efinger. Durch das Programm führt Karl-Wieland Kurz, Stellvertretender Direktor der Akademie für Tonkunst Darmstadt:

Johannes Brahms - Drei Intermezzi op. 117, Klavierstücke op. 118
Frédéric Chopin - Scherzo b-Moll op. 31
Antonín Leopold Dvorák - Slawische Tänze op. 72
Achille-Claude Debussy - Préludes pour piano,
Alberto Ginastera - Danzas Argentinas op. 2

Benefizzweck ist die Restaurierung der 25 sichtbaren Pfeifen im Hauptwerk der historischen Orgel, die in der ehemaligen Schlosskirche ihren neuen Platz finden wird. Insgesamt wurden bereits über 100.000 Euro der insgesamt benötigten 220.000 Euro für die Schlossorgel gespendet.

Das allgemeine Publikum wird statt eines Eintrittsgelds um eine Spende in Höhe von 60 Euro pro Person sowie um Anmeldung unter info@schlossorgel.de gebeten.